Referer

Der Referer Anfrage-Header beinhaltet die Adresse von der vorher besuchten Webseite, welche einen Link zur aktuell angefragten Seite beinhaltet. Der Referer-Header erlaubt es Server zu sehen, von wo die Personen sie Besuchen und diese Daten zum Beispiel zur Analyse, Logging oder optimiertes Caching zu benutzen.

Wichtig: Auch wenn dieser Header nützlich ist, kann es ungewollte Konsequenzen für die Sicherheit und Privatsphäre beinhalten. Siehe Referer header: privacy and security concerns für mehr Informationen und Milderungen

Merke, dass das Wort referer falsch geschrieben ist. Das richtige Wort ist "referrer". Siehe HTTP referer on Wikipedia für mehr Details.

Ein Referer-Header wird von einem Browser nicht gesendet, wenn:

  • Der verweisende Ressource ist eine lokale "file" oder "data" URI ist.
  • Eine unsichere HTTP-Anfrage benutzt wird und die verweisende Seite in einem sicheren Protokoll (HTTPS) empfangen wurde.
Header-Typ Request header
Forbidden header name yes

Syntax

Referer: <url>

Richtlinien

<url>
Eine absolute oder partielle Adresse von der vorherigen Webseite, von welcher ein Link zur aktuell angefragen Seite gefolgt wurde. URL-Fragmente (z.B.: "#section") und userinfo (z.B.: "username:password" in "https://username:password@example.com/foo/bar/") sind nicht enthalten.

Beispiele

Referer: https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Web/JavaScript

Spezifikationen

Spezifikation Titel
RFC 7231, Abschnitt 5.5.2: Referer Hypertext Transfer Protocol (HTTP/1.1): Semantics and Content

Browser-Kompatibilität

BCD tables only load in the browser

Siehe auch