302 Found

Der HTTP-Statuscode 302 Found besagt, dass die angeforderte Ressource vorübergehend auf die URL verschoben wurde, die durch den Location (en-US)-Header angegeben wurde. Ein Browser folgt der Weiterleitung auf diese Seite, aber Suchmaschinen aktualisieren ihre Links auf die Ressource nicht (In SEO-Sprech sagt man, dass der 'link-juice' nicht an die neue URL gesendet wird).
Obwohl die Spezifikation verlangt, dass die Anfragemethode (und der Body der Anfrage) beim Folgen auf die Weiterleitung nicht verändert wird, setzen das nicht alle User-Agents um - man findet immer noch Programme, die hier Fehler haben Daher ist zu empfehlen, den Code 302 nur als Antwort auf die Anfragemethoden GET und HEAD (en-US) auszugeben und ansonsten 307 (en-US) Temporary Redirect zu benutzen, wo ein Wechsel der Methode ausdrücklich verboten ist.

Falls Sie möchten, dass der User-Agent die Anfragemethode auf GET ändert, benutzen Sie stattdessen den Code 303 (en-US) See Other. Das ist etwa nützlich, wenn Sie eine PUT (en-US)-Anfrage nicht mit der hochgeladenen Resource, sondern mit einer bestätigenden Nachricht wie "Sie haben XYZ erfolgreich hochgeladen." beantworten wollen.

Status

302 Found

Spezifikationen

Spezifikation Titel
RFC 7231, Abschnitt 6.4.3: 302 Found Hypertext Transfer Protocol (HTTP/1.1): Semantics and Content

Browser-Kompatibilität

BCD tables only load in the browser

Siehe auch

  • 307 (en-US) Temporary Redirect, entspricht diesem Statuscode, lässt aber nie eine Änderung der Anfragemethode zu.
  • 303 (en-US) See Other, eine vorübergehende Weiterleitung, bei der die Anfragemethode auf GET geändert werden soll.
  • 301 Moved Permanently (en-US) Die dauerhafte Weiterleitung.