MathML Attribut-Referenz

Dies ist eine alphabetische Liste der MathML-Attribute. Auf den Seiten der MathML-Elemente findest Du weitere Einzelheiten zu den Attributen.

Hinweise:

  • Die MathML-Elemente <mstyle> und <math> akzeptieren die Attribute aller MathML Darstellungs-Elemente.
  • Siehe Werte fĂŒr Hinweise zu Werten und Einheiten in MathML.
  • Die Attribute background, color, fontfamily, fontsize, fontstyle, fontweight und xlink:href sind veraltet.
  • Die XLink-Elemente in MathML-Elementen: xlink:actuate, xlink:href, xlink:show and xlink:type sind ebenfalls veraltet.
Name Elemente, die Attribute akzeptieren Beschreibung
accent <mo>, <mover>, <munderover> Ein Boolescher Wert, der festlegt, ob das Rechenzeichen als Akzentzeichen behandelt werden soll.
accentunder <munder>, <munderover> Ein Boolescher Wert, der festlegt, ob der Operator als Akzent behandelt werden soll.
actiontype <maction> Eine Zeichenkette, die die Aktion fĂŒr dieses Element beschreibt.
align <mtable>
<munder>, <mover>, <munderover>
<mstack>
Beschreibt unterschiedliche Ausrichtung von Elementen zueinander (fĂŒr Einzelheiten siehe entsprechende Element-Seite).
Nicht implementiert alignmentscope <mtable> Boolescher Wert, der festlegt, ob eine Tabellenspalte als Bezugspunkt fĂŒr eine Anordnung genommen wird.
Nicht implementiert
altimg
altimg-width
altimg-height
altimg-valign
alttext
<math> Bildliche und textuelle Alternativdarstellungen.
bevelled <mfrac> Beschreibt, wie ein Bruch dargestellt wird.
Nicht implementiert charalign <mstack> Legt die horizontale Ausrichtung einzelner Zeichen fest.
close <mfenced> Zeichenkette fĂŒr den schließenden Begrenzer einer Klammer (»Klammer-zu«).
columnalign <mtable>, <mtd>, <mtr>, <mlabeledtr> Beschreibt die horizontale Anordnung der Zellen einer Tabelle.
columnlines <mtable> Legt die Umrandung von Tabellenspalten fest.
columnspacing <mtable> Bestimmt den Abstand zwischen Spalten einer Tabelle.
columnspan <mtd> Eine positive, ganze Zahl, die angibt, ĂŒber wieviele Spalten sich eine Tabellenzelle erstreckt.
Nicht implementiert columnwidth <mtable> Legt die Breite einer Tabellenspalte fest.
Nicht implementiert crossout <mscarry> Gibt an, welche Art von Linie zum Durchstreichen von Übertragungen gezeichnet wird.
Nicht implementiert decimalpoint <mstyle> Wenn der decimalpoint-Wert benutzt wird um die Ausrichtung festzulegen, spezifiziert dieses Attribut das Zeichen fĂŒr den Ausrichtungspunkt in <mstack>- und <mtable>- Spalten.
denomalign <mfrac> Legt die Ausrichtung des Nenners eines Bruchs fest.
depth <mpadded> Sets or increments the depth. See length.
dir <math>, <mi>, <mo>, <mrow>, <ms>, <mtext> Fließrichtung des Textes. Mögliche Werte sind ltr (left to right, von links nach rechts) oder rtl (right to left, von rechts nach links).
display <math> Darstellungsmodus. Mögliche Werte sind block und inline.
displaystyle <mstyle>, <mtable>

Ein Boolescher Wert fĂŒr den Darstellungsstil einer Gleichung. Bei true wird zusĂ€tzlicher vertikaler Zwischenraum eingefĂŒgt; bei false wird die Formel dagegen kompakter dargestellt.

Nicht implementiert edge <malignmark>
Nicht implementiert equalcolumns <mtable> Boolescher Wert, der bei true alle Spalten auf gleiche Höhe zwingt.
Nicht implementiert equalrows <mtable> Boolescher Wert, der angibt, ob alle Zeilen einer Tabelle die gleiche Höhe haben sollen.
fence <mo> Boolescher Wert, der festlegt, ob der Operator eine Begrenzung (wie z.B. ein Paar Klammern) ist. Dieses Attribut wird selbst nicht bildlich dargestellt.
Nicht implementiert form <mo> Legt die Funktion des Operators in z.B. einem Klammerausdruck fest.
frame <mtable> Bestimmt die Umrandung einer <mtable>. Mögliche Werte sind: none (default), solid und dashed.
framespacing <mtable> Legt den zusÀtzlichen Platz zwischen der Tabelle und frame fest.
Nicht implementiert groupalign <maligngroup>, <mtable>, <mtd>, <mtr>
height <mglyph>, <mpadded>, <mspace>

Legt die gewĂŒnschte Höhe fest. Siehe Maßangaben fĂŒr mögliche Werte.

href Alle Setzt einen Link auf eine festgelegt URI.
id Alle Legt einen eindeutigen Bezeichner fĂŒr das Element fest.
Nicht implementiert indentalign <mo>, <mspace>
Nicht implementiert indentalignfirst <mo>, <mspace>
Nicht implementiert indentalignlast <mo>, <mspace>
Nicht implementiert indentshift <mo>, <mspace>
Nicht implementiert indentshiftfirst <mo>, <mspace>
Nicht implementiert indentshiftlast <mo>, <mspace>
Nicht implementiert indenttarget <mo>, <mspace>
Nicht implementiert infixlinebreakstyle <mstyle> Legt den Standard-linebreakstyle fĂŒr die Benutzung von Infix-Operatoren fest.
largeop <mo> Legt fest, ob das Rechenzeichen grĂ¶ĂŸer als ĂŒblich dargestellt werden soll.
length <msline>
Nicht implementiert linebreak <mo>, <mspace>
Nicht implementiert linebreakmultchar <mo>, <mspace>
Nicht implementiert linebreakstyle <mo>, <mspace>
Nicht implementiert lineleading <mo>, <mspace>
linethickness <mfrac> Bestimmt die Dicke des horizontalen Bruchstrichs.
Nicht implementiert location <mscarries>
Nicht implementiert longdivstyle <mlongdiv> Steuert die Darstellung der langen Division.
lspace <mo>, <mpadded> Bestimmt die Breite des Leerzeichens vor einem Rechenzeichen. (Siehe Maßangaben fĂŒr mögliche Werte, Vorgabewert ist die Konstante thickmathspace = 5/18em.)
lquote <ms> Das öffnende AnfĂŒhrungszeichen, Standardwert ist &quot;. (AbhĂ€ngig von der Schreibrichtung)
mathbackground Alle Bestimmt die Hintergrundfarbe. Möglich sind #rgb, #rrggbb und HTML-Farbnamen.
mathcolor Alle Bestimmt die Textfarbe. Möglich sind #rgb, #rrggbb und HTML-Farbnamen.
mathsize <mi>, <mn>, <mo>, <ms>, <mtext> Die GrĂ¶ĂŸe (Höhe) des Inhalts. Seit Gecko 20.0 (Firefox 20.0 / Thunderbird 20.0 / SeaMonkey 2.17) sind einheitenlose Wertangaben fĂŒr  mathsize erlaubt.
mathvariant <mi>, <mn>, <mo>, <ms>, <mtext> Bezeichnet die logische Klasse des Wertes bzw. Rechenzeichens. Über Besonderheiten im Schriftsatz können damit inhaltlich zusammengehörende Gruppen anschaulich gemacht werden.
maxsize <mo> Die maximale GrĂ¶ĂŸe eines Operators.
Nicht implementiert minlabelspacing <mtable> Ein LÀngenwert, der den minimalen Platz zwischen Beschriftung und der nachfolgenden Zelle in der Reihe enthÀlt.
minsize <mo> Die minimale GrĂ¶ĂŸe eines Operators.
movablelimits <mo> Gibt an, ob underscripts und overscripts an den Positionen von subcripts bzw. superscripts angezeigt werden.
notation <menclose> Eine durch Leerzeichen getrennte Liste von Notationen, die auf die untergeordneten Elemente angewendet werden sollen.
numalign <mfrac> Die Ausrichtung des ZĂ€hlers oberhalb des Bruchstrichs.
open <mfenced> Zeichenkette fĂŒr den öffnenden Begrenzer einer Klammer (»Klammer-auf«).
Nicht implementiert overflow <math> Wenn ein Ausdruck zu lang ist, um in die zulÀssige Breite zu passen, legt dieses Attribut die bevorzugte Behandlung fest.
Nicht implementiert position <msgroup>, <msrow>, <mscarries>, <msline>
rowalign <mtable>, <mtd>, <mtr> Bestimmt die vertikale Ausrichtung von Tabellenzellen.
rowlines <mtable> Legt die Umrandung von Tabellenzeilen fest.
rowspacing <mtable> Bestimmt den Abstand zwischen Tabellenzeilen.
rowspan <mtd> Diese positive, ganze Zahl gibt an, ĂŒber wieviele Zeilen sich eine Tabellenzelle erstreckt.
rspace <mo> Bestimmt die Breite des Leerzeichens nach einem Operator. (Siehe Maßangaben fĂŒr mögliche Werte, Vorgabewert ist die Konstante thickmathspace = 5/18em.)
rquote <ms> Das öffnende AnfĂŒhrungszeichen, Standardwert ist &quot;. (AbhĂ€ngig von der Schreibrichtung)
scriptlevel <mstyle> Kontrolliert hautsĂ€chlich die SchriftgrĂ¶ĂŸe. Je höher das scriptlevel, umso kleiner die SchriftgrĂ¶ĂŸe.
scriptminsize <mstyle> Bestimmt eine minimal erlaubte SchriftgrĂ¶ĂŸe durch Änderungen in scriptlevel.
scriptsizemultiplier <mstyle> Bestimmt den Multiplikator zur SchriftgrĂ¶ĂŸenĂ€nderung durch Änderungen in scriptlevel.
selection <maction> Das Kind-Element, das durch die Aktion ausgewÀhlt wird.
separator <mo> Dieses Attribut bestimmt, ob der Operator ein Trennzeichen (z.B. ein Komma ist). Das Attribut selbst wird nicht dargestellt.
separators <mfenced> Eine Folge von null oder mehreren Zeichen, die in einer Liste als Trennzeichen genutzt werden.
Nicht implementiert shift <msgroup>
Nicht implementiert side <mtable> Bestimmt die Seite, an der <mlabeledtr> Label-Elemente plaziert werden.
Nicht implementiert src <mglyph> Der Ort der Bilddaten.
Nicht implementiert stackalign <mstack>
stretchy <mo> Gibt an, ob der Operator an die GrĂ¶ĂŸe der benachbarten Elemente angepasst (vergrĂ¶ĂŸert) wird.
subscriptshift <mmultiscripts>, <msub>, <msubsup> Die minimale Menge Platz, die ein tiefergestelltes Element unter die Basislinie der Gleichung verschoben wird.
supscriptshift <mmultiscripts>, <msup>, <msubsup> Die minimale Menge Platz, die ein höhergestelltes Element ĂŒber die Basislinie der Gleichung verschoben wird.
symmetric <mo> Gibt an, ob der Operator (z.B. ein Bruchstrich) vertikal zentriert werden soll.
voffset <mpadded> Setzt die vertikale Position des Kind-Elements.
width <mglyph>, <mpadded>, <mspace>, <mtable> Legt die gewĂŒnschte Breite fest. Siehe Maßangaben fĂŒr mögliche Werte.
xmlns <math> Gibt die Adresse des MathML-Namensraums an (http://www.w3.org/1998/Math/MathML)

Siehe auch